[ Lesemarathon ] We ♥ Books – Read Together #10

read-together Mehr oder weniger spontan steige ich nun noch beim heute auf dem Blog Nightingale stattfindenden Lesemarathon ein. We ♥ Books geht bereits in die zehnte Runde und ich bin heute das erste Mal dabei.

Heute habe ich schon meinen Samstagsdienst auf der Arbeit abgeleistet und war Bücher kaufen. Ich musste mich doch für meinen erfolgreichen Abschluss als „staatlich geprüfte Betriebswirtin“ belohnen. Hach, das klingt immer noch so gut. Ich hätte an sich auch schon früher einsteigen können, aber ich bin ganz furchtbar müde und hatte zunächst versucht ein kleines Mittagsschläfchen zu halten…Dies ist mir leider nicht geglückt. Ich starte jetzt also mit meiner Lektüre und werde im Laufe des späten Nachmittags bzw. eher Abend ein wenig berichten!

one perfect summer

Update# 1, 17:30Uhr:

Gemeinsam mit Paige Toon habe ich die letzte Stunde auf der Couch verbracht. Leider gefällt mir das Buch bisher nicht so gut, wie die Vorgänger und es stört mich extrem, wenn ein Kapitel nur 3 Seiten hat. Bezug zu den Charakteren fehlt mir bisher leider auch 🙁 Hoffe das ändert sich bald mal…Reine Lesezeit hatte ich bis jetzt 42min und habe in der Zeit 67 Seiten geschafft. Mal sehen was der Abend noch so bringt.

Update #2, 19:36Uhr:

Paige Toon was machst du mit mir? Mein Herz blutet gerade, denn ich werde mit diesen Charakteren hier überhaupt nicht warm 🙁 Es ist alles so pseudotiefgründig und kratzt aber nur an der Oberfläche 🙁
Habe jetzt in der letzten Runde 69min gelesen und dabei insgesamt 98 Seiten geschafft. Noch hat die Autorin knapp die Hälfte des Buches und noch eine Kurzgeschichte lang Zeit, mich von Alice, Joe und Lukas zu überzeugen…

Update 3, 21:37Uhr:

71 Seiten später ist es immer noch nicht besser geworden. *seufz* Nebenbei schaue ich „Die Goldene Kamera“ und warte sehnsüchtig auf David. Wie läuft es so bei euch?

Update 4, 23:42Uhr:

„One Perfect Summer“ ist ausgelesen und ist leider so mittelmäßig geblieben…Wird wohl 3* bekommen, einfach weil ich Paige Toons Schreibstil liebe und weil die Handlung nicht uninteressant war. Als nächstes werde ich nun die dazugehörende Kurzgeschichte „One Perfect Christmas“ lesen. Ich denke weitere Updates auf dem Blog kommen nicht mehr….mal schauen…man sieht sich auf jeden Fall noch ne Weile bei Twitter.

Related Posts with Thumbnails

15 comments

  1. Steff says:

    @TaschA Ich versuche die Tasche zu vermeiden 😀
    Johnny be Good und Baby be Mine sind meine beiden liebsten. Die gehören ja auch zusammen und ich hab die gleich nacheinander gelesen, obwohl man die Paige Toon Bücher eigentlich am besten nach Erscheinungsdatum liest, weil man sich sosnt spoilert. Chaising Daisy liegt genau zwischen den beiden. Das ist aber auch eines der Besten. Wenn ich entscheiden müsste wären diese drei ganz oben, Lucy ein bisschen dahinter, dann schon deutlich schwächer Pictures of Lily und One Perfect Summer kommt dann als letztes. Hoffe das neue Buch wird besser. Jetzt hab ich kein Toon Buch mehr offen.

  2. Steff says:

    Hi Favola,
    ich kann die Bücher von Paige Toon nur jedem ans Herz legen, der gerne lockere, unterhaltsame, moderne Liebesgeschichten mit viel Drama mag! Das Buch was ich heute gelesen habe, war wahrlich ein Ausreißer nach unten, aber sonst liebe ich die Autorin.

  3. Tascha says:

    1. Das mit der Tasche passiert vielen, ich höre auch darauf… 😀 Aber Tascha ist mir eindeutig lieber^^
    2. Das Buch das ich gelesen habe war Lucy in the Sky. Das hat mir ganz gut gefallen. Und ich hab auch noch zwei Bücher auf dem Sub von ihr. Johnny be good und Chasing Daisy. Du scheinst mit der Kurzgeschichte bald fertig zu sein, hoffentlich ist das nächste Buch besser. 🙂

  4. Favola says:

    Hi Steff

    Ich bin erst am Abend eingestiegen und mache nun meine erste Blogrunde . . . ich muss gestehen, dass ich schon viel von Page Toon gehört, aber noch kein einziges Buch von ihr gelesen haben.

    lG Favola

  5. Steff says:

    @Tascha 1. Immer wenn ich deinen Namen schreibe, tippe ich zuerst Tasche Oo Was will mir das jetzt sagen?
    2. Ich liebe Paige Toon. Habe alle Bücher von ihr gelesen und genau aus diesem Grund bin ich auch so enttäuscht. Ich fand schon ein weiteres eher schwach, aber das hier….Im Anschluss werde ich dann gleich noch die dazugehörige Kurzgeschichte „One Perfect Christmas“ lesen. Dann hab ich es hinter mir, weil sonst pack ich das wohl nicht mehr an. Und je nachdem wie spät es dann ist, dann hoffe ich auch auf was Neues… Frisch, fromm, fröhlich, frei gehts jetzt weiter.

  6. Tascha says:

    Schade, dass das Buch nicht besser wird. Ich kenn nur ein Buch von Paige Toon und den Titel hab ich gerade vergessen… Ein Zeichen des Alters. 😀 Jedenfalls hat das Buch mir damals eigentlich ganz gut gefallen. Hoffentlich kannst du es trotzdem heute noch beenden und vielleicht sogar was Neues anfangen. 🙂

  7. Steff says:

    @Miri Danke für den Glückwunsch! Yeah Betriebswirte ftw 😉
    Ich werde mir Mühe geben wieder etwas lebendiger zu werden. Im Moment macht es mir auch wieder Spaß und ich hab viel vor.

    Ich bin ziemlich enttäuscht von diesem Buch…Ich hatte auch sehr hohe Erwartungen, aber dieses Buch ist so oberflächlich finde iche…Einfach eine Aneinanderreihung von Monaten und Jahren…Ich hoffe das letzte Drittel wird besser…

  8. Steff says:

    @Minigoddess Ich lasse mich im Moment etwas vom TV ablenken und bin noch nicht fertig….Besser geworden ist es leider nicht wirklich 🙁

  9. PiMi says:

    Achso und natürlich Glückwunsch zur „staatlich geprüften Betriebswirtin“, da tragen wir jetzt beiden den gleichen Titel 🙂

  10. PiMi says:

    Huhu,
    mit One Perfect Summer konnte Paige Toon bei mir auch nicht punkten, dabei fand ich bis dahin eigentlich alles von ihr sehr toll!
    Trotzdem noch viel Spaß, lesen lässt sich Toon ja immer ganz gut 😉
    Gruß
    Miri
    P.S.
    Ich würde mich auch freuen, wenn hier wieder mehr los ist 😆

  11. Minigoddess says:

    Mittlerweile müsstest du ja schon nahe beim Ende sein, oder? Ist es denn mittlerweile besser geworden? Manchmal bekommen die Bücher ja noch die Kurve =)

  12. Steff says:

    @Tascha: Das geht mir genau so…Als ich im Januar Nicolas Barreau gelesen habe, hatte das erste Kapitel 50 Seiten. Da hab eich ewig gebraucht und war total genervt. Danach waren die Kapitel oft kürzer.
    Mittlerweile sind die Kapitel in meinem Buch etwas länger geworden….Das ist auch besser so…

  13. Steff says:

    meinen Blog heimlich lesen? *tztztz*
    Ja ich hatte mit meinem Studium einfach zu viel zu tun, aber jetzt bin ich endlich fertig und jetzt wird es wieder besser. Manchmal holt einen das Leben einfach ein ^^

  14. Tascha says:

    So ganz kurze Kapitel finde ich auch immer störend, allerdings hab ich auch Probleme mit Kapiteln die 50 oder mehr Seiten haben. Die find ich immer endlos. So ein schönes Mittelding gefällt mir am Besten. 😀

  15. ThatYvo says:

    Yay! Schön, dass du dabei bist <3 Ich muss ja gestehen, dass ich deinen Blog früher immer heimlich gelesen hab und ich eigtl. echt traurig bin, das hier in letzter Zeit so wenig los war. Ich finde, du musst das ändern^^

Schreibe einen Kommentar


*

Spam Protection by WP-SpamFree